Tonträger

Tracklist

1. Cast a cold eye
2. Matchless
3. Reflecting dialogue
4. Forever yours
5. So much you and me
6. Desire for absolution 

THE BLACKOUT ARGUMENT

Munich Valor

VÖ: 27.04.2007
Label: Bastardized Recordings
Web: www.theblackoutargument.com

Die Geschmäcker sind bekanntlich verschieden, und ebenso gleich ein Urteilsvermögen äußerst selten dem anderen. Wat dem een sein Uhl is dem annern sein Nachtigal. So kann es durchaus vorkommen, dass eine Musik kurzerhand von ihrem Vertreiber in die Kategorie des melodischen Hardcore einsortiert wird, obgleich man ein wenig mehr Fingerspitzengefühl erwarten dürfte. Denn The Blackout Argument besitzen zwar sowohl melodische Züge als auch solche des Hardcores, und dennoch spielen sie keinen melodischen Hardcore. Fällt dieser Begriff, dann huschen Interpreten wie Strike Anywhere, Good Riddance oder Rise Against durch die grauen Zellen – Bands, mit denen die Münchener Nachwuchsformation stilistisch relativ wenig gemein hat.

Die sechs Songs auf „Munich Valor“ – betrachtet man einmal das Intro „Cast A Cold Eye“ als eigenständige Nummer – tendieren vielmehr in Richtung Metalcore. Diese Definition kaum komplettiert, hörte ich in meinem geistigen Ohr bereits die ersten Stimmen: „Oh nein, nicht schon wieder der ausgelatschte Schuh!“ In diesem Fall kann ich Künstler und Konsumenten beruhigen, denn glücklicher Weise schaffen es The Blackout Argument, sich von dem Mob der im Überfluss untergehenden Bands fernzuhalten. Möglich machen dies zahlreiche melodische Passagen, die sich geschickt zwischen die Wutausbrüche drängen und die 18 Minuten Musik zu einem interessanten und durchaus tauglichen Gemisch machen, aus dem speziell „Forever Yours“ mit seinem hochwertigen Songwriting heraus sticht. Gelegentlich lassen Bands wie Glasseater herzlich grüßen – und das soll schließlich nichts Schlechtes heißen.

„Munich Valor“ ist zu Screamo, um Metalcore zu sein und zu Metalcore, um Screamo zu sein. Zwischen diesen beiden Hypes pendelnd, springen The Blackout Argument in den Geschmackswelten hin und her, ohne eine Bauchlandung hinzulegen.

27.12.2007 Jack