Tonträger

Tracklist

1. An End Has A Start
2. An Eye For An Eye (Unreleased)
3. The Picture (Unreleased)
4. Some Kind Of Spark (Unreleased)
5. Open Up (Unreleased)
6. An End Has A Start - Acoustic (Unreleased)

 

EDITORS

An End Has a Start (EP)

VÖ: 14.09.2007
Label:
Pias Recording
Web:
www.editorsofficial.com

Kaum ist der ausgesprochen gute Zweitling der Editors in die Läden gekommen, legen sie auch schon nach: Mit der zweiten Single „An End Has A Start“ darf’s gleich ein bisschen mehr sein. Denn der vielleicht beste Song des gleichnamigen Albums wird nicht nur zusätzlich in einer Akustikversion zum Besten gegeben, sondern auch von vier bisher unveröffentlichten Tracks begleitet.

Eine schöne Sache für die Fans – und damit sind wir auch schon bei dem, was diese EP in erster Linie ist: eine feine Ergänzung für die Editors-Sammlung im Regal bzw. im mp3-Player. Die vier neuen Songs zeigen fast durchgängig die dunklere Seite der Band. „An Eye For An Eye“ präsentiert sich introvertiert und düster, während „The Picture“ das Licht am Horizont wenigsten erahnen lässt. Und „Some Kind Of Spark“ ist neben der Single der rockigste Track auf der EP, der sich auch recht gut auf dem Album gemacht hätte. In „Open Up“ wird wieder in ruhigere Gänge zurückgerudert, die den Weg schließlich für die hörenswerte Akustikversion des Titeltracks ebnen.

Fazit: Alle, die die Editors erst noch kennenlernen wollen, sollten auf Start zurückgehen und mit dem beachtenswerten Debüt-Album „The Back Room“ beginnen. Für Fans sollte sich die aktuelle EP aber nicht nur wegen des schicken Digipacks lohnen.

03.10.2007 Henning