Tonträger

Tracklist

1. Secret
2. Boring
3. Sticks And Stones
4. Lights On
5. Lies
6. Turn On Billie
7. Ruin
8. Three Wishes
9. The Power Of...
10. Kill! Kill! Kill!
11. It Was You
12. Boy In A Rock And Roll Band
13. Go To Heaven

THE PIERCES

Thirteen Tales of Love and Revenge

VÖ: 29.06.2007
Label: Lizard King
Web:
www.thepiercesmusic.com

Ein rosa Cover, dazu gemalte Bäume und Pusteblumen und die beiden Pierce-Schwestern, die im ansehnlichen kurzen Rock mit Stiefeln gekleidet sind. Das schreit ja förmlich nach dem Schimpf-Begriff „Mädchenmusik“, und sicherlich werden mehr Menschen mit einem Doppel-X-Chromosom hier in Verzückung geraten.

Denn was uns Alkison und Catherine Pierce hier auftischen, ist immer hübsch verzierte Popmusik mit viel Phantasie und einer gewissen Zuneigung zu Sechziger-Jahre-Unschuldspop. Wenn man jetzt richtig fies und unter die Gürtellinie schießen wollte, würde man sagen, dass Songs wie „It Was You“ die Indie Version von Annett Louisans Songs auf englisch wären. Doch erstens sind wir hier nicht gemein, und zweitens ist die Musik gar nicht so unschuldig, wie sie im ersten Moment scheint. Denn nicht nur dass in ihrer Musik immer etwas Schwermütiges mitschwingt, nein, sie können auch boshaft über wandelnde „Dolce & Gabbana“-Kleiderstangen lästern.

Auch dass ihre Songs durchaus Namen wie „Kill, Kill, Kill“ kleiden, ist weit weg vom Niedlichen, zumal dieser Song mit seinem leichten Country-Swing sich schnell ins Ohr pflanzt. Einen weiteren Pluspunkt sammeln die Schwestern, indem sie viele seltene Klänge in ihre Musik einbauen, da hört man leichtes Glockenspiel, Fagott, Ukulele, und gepfiffen wird auch. Das erinnert natürlich an das Casady-Schwesternpaar (Coco Rosie), leider mit spürbar weniger Mut, aber mit zugänglicheren Songs, die irgendwo zwischen Folk-Rock, Vaudeville Sound, Country, Hippietum und elegantem Sixties Pop pendeln.

24.08.2007 Hauke