Tonträger

Tracklist

1. Set Me Free     
2. Falling Away
3. Crawl
4. Here I Am
5. Thank You For Loving Me
6. 13 Days
7. Break You
8. Heads Will Roll
9. For You I'll Die
10. At The End Of The Day
11. All I Wanna Do Is You 

MARION RAVEN

Set Me Free

VÖ: 08.06.2007
Label: Universal Music
Web:
www.marion-raven.com

Wenn man den Namen Marion Raven in den Raum wirft, passiert meist eigentlich nichts. Denn eigentlich ist sie hierzulande nicht bewusst im Gedächtnis gelandet. Dabei ist sie einem vermutlich schon einmal begegnet. Denn mit ihrer norwegischen Landsfrau und Sandkastenfreundin Marit Elisabeth Larsen war sie das Teenie Duo M2M, welches zwei Alben lang lebte, und im letzten Jahr sang sie ein Duett mit Meat Loaf. Zugegeben, beides musikalisch unterschiedliche Betätigungsfelder, und vermutlich hat man sie nicht registriert.

Jetzt erscheint hierzulande ihr erstes Soloalbum, in Skandinavien und Teilen Asiens ist es ihr zweites. Aber es ist auch nicht sonderlich schmerzhaft, dass man das erste Werk hier nicht kaufen konnte, denn auf "Set Me Free" befinden sich sieben Songs, die auch auf dem ersten Longplayer zu finden waren.

Das hört man der Platte nicht an, denn über die Songs wurde gemeinsam mit dem schwedische Produzenten Max Martin (u.a. Britney Spears, NŽSync, Backstreet Boys und Kelly Clarkson) nochmal rübergewischt. Manchmal haben sie den Wischmob ein wenig zu großzügig genutzt, da wirken die Songs doch ein wenig zu kalkuliert, dazu Themen wie Herzschmerz und der böse, böse Ex-Freund.

Dennoch ist diese Platte eigentlich recht brauchbar, denn ihre Songs sind kraftvolle Rocksongs, die auch Alanis Morissette hätte machen können. Wobei ihre Vorlieben zu Gitarre und Piano tendieren, was bedeutet, dass sie auch allerhand gefühlsselige Balladen wie "For You IŽll Die" im Programm hat.

Aber ob sie nun schnelle Uptempo-Nummern singt oder am Piano schwelgt, ihre Stimme kann beides und ist schon recht schön, wobei mir das ganze doch zu sehr nach den Massen ausgerichtet ist. Aber es ist wieder eine andere Richtung, und wer weiß, wie ihr nächstes Album klingt?

08.08.2007 Hauke