Tonträger

Tracklist

1. Tonight I Have To Leave It
2. Parents Livingroom
3. You Are Dreaming
4. Suit Yourself
5. Blue Headlights
6. Impossible
7. Normandie
8. South America
9. Ill Wills
10. Time Left For Love
11. Meat Is Murder
12. Hard Rain

SHOUT OUT LOUDS

Our Ill Wills

VÖ: 25.05.2007
Label: Halder Pop
Web: http://www.shoutoutlouds.com/

Einen besseren Zeitpunkt hätten sich die Shout Out Louds für die Veröffentlichung von „Our Ill Wills“ nicht aussuchen können: Der Frühsommer zeigt sich von seiner schönsten Seite, die Hormone kurbeln die Stimmung an und die Festivalsaison steht vor der Tür. Noch schöner ist, wenn einem fünf sympathische Schweden die passende Platte in die Hand drücken.

Mit ihrem zweiten richtigen Album „Our Ill Wills“ ist ihnen nämlich eine bemerkenswert gute Indiepop-CD gelungen, die die Frage aufwirft, wie viele Singles man von einem Album eigentlich auskoppeln kann. Sechs? Sieben? Gleich die ersten drei Tracks könnten sie problemlos solo auf den Markt werfen. In „Suit Yourself“ klingen sie ein wenig wie die Stars, in „Blue Headlights“ haucht Bebban Stenburg verführerisch halb englisch halb französisch. Und während „Impossible“ als ein weiterer dieser Gute-Laune-Tracks daherkommt, sieht man sich bei „Time Left For Love“ vor der Bühne zum Refrain die Faust recken und mitgrölen.

Der Sound klingt auch dank der guten Produktion von Björn Ytting (der Björn aus Peter, Björn und John) perfekt. Miesepeter werden monieren können, dass dem Album die eine oder andere Ecken und Kante fehlt. Aber die Shout Out Louds schaffen es, einfach schöne Melodien zu schreiben, eben ohne dabei Songs mit kurzer Halbwertszeit zu produzieren. Eine Platte für Ausflüge ins Grüne, ein Soundtrack für Sommerabende, kurz: ein Album, das nicht nur Indie-Herzen höher schlagen lässt.

25.05.2007 Henning