Tonträger

Tracklist

1. Bloodlines
2. A Blast Beat
3. Robot Beat
4. Why Discipline Control?
5. Go Go Valentina

DÚNÉ

Bloodlines

VÖ: 13.04.2007
Label: Red Ink
Web: http://www.dunesite.com

Wann spricht man von einer Teenie-Band? Wenn sie Teenie-Musik für kreischende Teenies macht? Oder auch, wenn die Mitglieder noch Teenies sind?

Mit einem Durchschnittsalter von 18 sind Dúné in jedem Fall noch sehr jung, Teenie-Band-Musik machen sie aber noch lange nicht. Sie picken sich eher ganz munter aus dem Rockarchiv der letzten 40 Jahre ihre musikalische Identität heraus: Sixties Britrock, Punkrock der 70er, 80er Keyboard-Harmonien und der Indierock der Neunziger. Aber auch ein paar aktuelle Spuren von Bloc Party, den Rakes oder Killers hört man zwischen den Saiten heraus.

So klingt dann auch ihre „Bloodlines“ EP: Von allem etwas, aber nichts so ganz. Die Songs machen durchaus Spaß, sind mit Ausnahme der schönen Ballade „Go Go Valentina“ im überwiegenden Teil kraftvoll, tanzbar und durch die siebenköpfige Bandbesetzung meist auch vielschichtig. Vielleicht ein bisschen zuviel, denn manchmal scheint es so, als müsse hier noch ein Gitarrenpart rein und dort solle unbedingt noch das Keyboard mitmachen. Weniger ist eben manchmal mehr.

Machen wir an dieser Stelle einfach das Alter geltend und verzeihen ihnen ihren Drang, alles auf einmal zu wollen. Dúné haben noch Zeit, ihren Weg zu finden. Wenn im August das erste Album kommt, haben sie vielleicht schon den ersten Twen in der Band.

18.04.2007 Henning