Tonträger

Tracklist

1. When we were younger
2. Eyes wide open
3. Like brothers we stand
4. Out of the shadows
5. Dragons are real
6. Inside your head
7. Be strong  
8. Thank you for the day
9. Your lies
10. Desperate times

MAGNUM

Princess Alice and the Broken Arrow

VÖ: 23.03.2007
Label: Steamhammer
Web: http://www.spv.de/

Auch wenn man es heute nicht so recht nachvollziehen kann, die Musik von Magnum war mal relevant. Denn mit der Platte "On A Storyteller´s Night" haben sie 1985 eine wichtige Platte des Progressive Hardrock veröffentlicht, und ihre Platten verkauften sich seinerzeit auch recht gut. Jetzt sind die Achtziger schon lange vorbei, und progressive Musik ist seit einigen Jahren wieder ganz populär, ich nenne nur mal Coheed and Cambria, The Mars Volta oder auch TV On The Radio.

Gut, man erwartet jetzt von den britischen Urgesteinen keine neuen Impulse, aber dass sie gar nicht mehr aus ihrem Schema herausspringen, ist schade. Sicherlich wird es den Fans gefallen, und sie werden schon vom neuesten Meisterwerk sprechen. Was für das dreizehnte Studiowerk spricht, ist, dass die Aufnahmen doch einen warmen und organischen Klang nachweisen können und dass Sänger Bob Catley noch immer mit Inbrunst gefühlvoll singt.

Auch lassen sie E- und Akustikgitarren zum Einsatz kommen, und das Keyboard darf hier auch so klingen wie vor zwanzig Jahren. Doch irgendwie hat man das alles schon mal von Magnum gehört und bekommt das Gefühl, die - eigentlich guten - Ideen würden einfach nur wieder neu aufgekocht, aber Inspiration klingt anders. Gut, sie haben mit Jimmy Copley einen neuen Schlagzeuger mit an Bord, der sein Instrument beherrscht, wie es die anderen auch können. Doch das nützt nichts, wenn Bandleader und Gitarrist Tony Clarkin keine brauchbaren neuen Einfälle hat. Zu der CD gibt es noch eine Ausgabe mit DVD. Auf diesem Datenträger kann man das Video zu "Dragons Are Real" sehen, ein Album-"Making-Of" und eine Fotogalerie sind dort vertreten.

12.04.2007 Hauke