Tonträger

Tracklist

1. Allurement of the Void
2. Blue Turned to Scarlet Eyes
3. In Front of Your Hope
4. Share of Seconds
5. The Empty Stare

FAREWELL TO WORDS

Tear Come Down This Wall

VÖ: 26.01.2007
Label: Bastardized Recordings
Web: http://www.farewelltowords.com/

Im Bezug auf ein kleines Stück Zeitgeschichte veröffentlichen die Berliner Farewell To Words ihre neue EP “Tear Down This Wall”, benannt nach einem legendären Zitat des ehemaligen US-Präsidenten Ronald Reagan. Er richtete einst diese Worte an Sowjet-Oberhaupt Michail Gorbatschow, und wäre die Berliner Mauer nicht vor einigen Jahren gefallen, dann würde der Sechser aus der Hauptstadt mit dieser musikalischen Abrissbirne spätestens jetzt den Beton zum Bröckeln bringen.

Knapp 29 Minuten dauert die Prozedur, was eine ganze Menge für fünf Songs ist. Grund dafür ist nicht nur das fast endlose „The Empty Stare“, sondern zudem die Tatsache, dass Farewell To Words eine Vielzahl an Stilrichtungen willkommen heißen, als da wären eine kräftige Portion Hardcore, viel tonnenschwerer Metal, ein wenig Screamo und ein bisschen Emo. Und schon der Opener „Allurement Of The Void“ dokumentiert den Facettenreichtum der Band, denn stapfender Hardcore trifft auf brutalen Grindcore, der wiederum melancholische Momente ins Spiel bringt.

Besonders bemerkenswert ist nicht nur die wuchtige und absolut professionelle Produktion der Hammerschläge, sondern auch der wütende „Gesang“ von Frontmann Mo, der beizeiten von einer Frauenstimme – richtig gelesen – auf beachtliche Weise ergänzt wird. Gerade in stimmlichen Gefilden trennt sich bei Nachwuchs-Formationen oftmals die Spreu vom Weizen – brüllen kann jeder, die Aggressionen aber hochwertig zu transportieren, gelingt nicht vielen. In diesem Fall sind Farewell To Words über jeden Zweifel erhaben.

Trotz der wenigen Songs wird jeder mit dem passenden Stoff bedient: Wer auf Vollgas steht, bekommt „Blue Turned To Scarlet Eyes“ um die Ohren geblasen, und wer brutalen Doublebass-Metall vor den Latz bekommen möchte, findet sein Heil in „In Front Of Your Hope“. Unter dem Strich riecht die erste Duftmarke dieses Sextetts ziemlich gut.

26.03.2007 Jack