Tonträger

Tracklist

Disk: 1  
1. Bad boys
2. Slide it in
3. Slow an' easy
4. Love ain't no stranger
5. Judgement day
6. Is this love
7. Blues for Mylene
8. Snake dance     
9. Crying in the rain
10. Ain't no love i nhte heart ofthe city

Disk: 2
1. Burn-stormbringer-burn
2. Give me all your love tonight
3. Walking in hte shadow of the blues
4. The deeper the love  
5. Ready an' willing     
6. Don't break my heart again     
7. Take me with you     
8. Ready to rock     
9. If you want me
10. All I want is you

Whitesnake

Live - In the Shadow of the Blues

VÖ: 24.11.2006
Label: Steamhammer
Web: whitesnake.com

Immer dasselbe in unserer Redaktion: Wenn man der älteste ist, bekommt man Platten von alten Recken. Gerade letztens, als es darum ging, die neueste Live-Scheibe von Whitesnake zu verteilen, sagte man mir: Das war doch Deine Zeit damals! Naja, das stimmt auch fast. Wobei sich die Band 1976 gründete und als Ableger von Deep Purple gilt, denn Sänger David Coverdale und auch John Lord waren bei eben  Deep Purple, wobei Lord vom Personalkarussel geworfen wurde und Coverdale noch heute der Sänger von Whitesnake ist. Diese Band zählte in den Achtzigern zu den erfolgreichsten HardRock-Bands der Welt. Und zelebrierten den Stadionrock wie kaum eine andere Band. Doch die Zeiten von Arena-Dinos ist ja schon lange vorbei, und somit sind auch Whitesnake heute nicht mehr relevant, und keiner nimmt sie als Vorbild.

Das ist der Grund, warum diese Band seit Jahren kaum wirklich brauchbare neue Songs herausbringt. Dafür veröffentlichen sie Best-Of-CDs, DVDs und eben auch Livealben. Kürzlich nun die neueste Live-CD mit dem Namen "In The Shadow Of The Blues", der Vorteil bei diesem neuesten Konzertmitschnitt ist, dass hier auch neue Stücke zum Einsatz kommen. Doch die meisten hinken hinter den Klassikern hinterher, und Songs wie das rührselige "All I Want Is You" sind Balladenkitsch, den man auch auf Kuschelrock-CDs nicht findet. Gut, klar haben sie auch Rocknummern dabei, und "If You Want Me" hat Energie und griffige Riffs im Angebot, doch im ganzen will man sich für die neuen Songs nicht begeistern, und auch ihre Hits wie "Here I Go Again", "Is This Love" und "Bad Boys" im Livegewand werden sicherlich nur für die Fans ein Manifest sein.

Die freuen sich auch auf die zweite CD mit vier Songs in neuem Studiogewand. Eigentlich ein gesunder Durchschnitt, doch der Klang des Abgemischten ist leider auch nicht das Gelbe vom Ei. Aus dieser Sicht nutze ich das Lieblingszitat beim perfekten Dinner, wenn die Gäste dem Gastgeber durch die Blume sagen wollen, dass es eher mau war: Ich gebe lieb gemeinte vier Punkte!

23.02.2007 Hauke