Tonträger

Tracklist

1. Good day
2. Belt loops
3. Jealousy
4. Call it off
5. Being bored
6. Talk, talk
7. Tabletops
8. Black shoes
9. Strange hands
10. Holliewould getaway
11. Come on
12. Bodybag

THE FILMS

Don'T Dance Rattlesnake

VÖ: 02.02.2007
Label: 7hz Records
Web: http://www.the-films.com/

Irgendwie denkt man immer, The Films seien eine britische Band. Das liegt sicherlich daran, dass man ihren Bandnamen im musikalischen Bandverzeichnis im Kopf immer mit den Durch-die-Decke-Überfliegern The Kooks in Verbindung bringt. Denn The Films waren bei der The Kooks Tour die Einheizer, und musikalisch sind sie auch sehr ähnlich. Beide rocken schnurstracks nach vorne und ziehen dabei ihre Kraft aus der Musik, die man allgemein als Retro tituliert. Und so ist die Riffsammelung auf "Don´t Dance Rattlesnake" eine wild zusammengetragene Sammlung aus vierzig Jahren Rockgeschichte.

Immer schnelle Songs, die allesamt richtige Kracher sind, und ein Gesang, der eine gewisse Coolness besitzt, aber dennoch jedem Song noch mehr Zunder gibt. Viele Songs sind Nummern, die man sich beim Indie-DJ wünscht, um den Mädels beim Tanzen zuzuschauen und sich nach zwei, drei Bier selber zu bewegen. Das am Anfang Lässige schüttelt einen zum Ende hin richtig durch. Oder "Call It Off" ist ein Song mit ordentlich Drive, einer unheimlich greifenden Melodie, einem großen Coolness-Faktor und mit viel Spielfreude, also ein Paradebeispiel von Hit. Bei so einem Song fragt man sich, warum Mando Diao sich für die größte Band halten. Dieses Überhebliche würde man auch The Films durchaus zutrauen, denn wer so unbeschwert über Mädchen, berauschte Nächte und Alkohol singt, der neigt gerne dazu, größenwahnsinnig zu werden.

Doch sind wir mal ehrlich, es gibt viele Bands, die uns mit schmissigen Hits beschenken und uns auf bestimmte Zeit begleiten. Doch ob "Don´t Dance Rattlesnake" uns in ein paar Jahren noch begeistern wird, bleibt fraglich. Denn das Leben verändert sich ständig. Trotzdem macht diese Platte Spaß.

12.02.2007 Hauke