Tonträger

Tracklist

1. Black Gloves
2. British Mode
3. Girl
4. Bring It On
5. Slow Down
6. Check
7. Modern Vision
8. 3T4
9. Low Mode
10. Everybody
11. Safari Beach

Goose

Bring It On

VÖ: 19.01.2007
Label: Red Ink
Web: http://www.goosemusic.de

Kann eine ehemalige AC/DC-Coverband die Musikwelt verändern oder zumindest in Aufruhr versetzen? Nein, wird man sofort sagen, denn ohne die australischen Rockrecken angreifen zu wollen, aber musikalisch sind sie ja nicht sonderlich revolutionär oder originell. Auch belgische Bands sind nicht gerade das, was als hypeverdächtig ins Fadenkreuz gerät. Wie zum Himmel haben es also Goose geschafft, als eines der „nächsten großen Dinger“ zu werden?

Denn die beiden oben genannten Kriterien erfüllen sie, aber der Band kommt zugute, dass momentan ja der Rave zurückgeflogen ist in sein Nest. Im elektronischen Dancerock baden sie, und logisch ist, dass „Bring It On“ hier die Menschen zum Tanzen bringen will.
Man kann förmlich spüren, wie die Hemden durchschwitzen, wie junge Frauen ausgelassen zu tanzen anfangen, der DJ sich vor Freude die Hände reibt, weil der Dancefloor voll ist.
Ja, hier geht alles nach vorne, die Beats treiben offensiv, und die Elektronik knattert wie wild. Ja, hier wird Energie freigesetzt, und man findet die Symbiose aus Rock, Electro und Club hier mit Bravour.
Die Single „British Mode“ fährt mit kräftigem Bass auf, einer guten Melodie und ist im ganzen eine aufpeitschende Schönheit. Das Titelstück wäre bestimmt Dauergast auf dem Plattenteller des geschlossenen und legendären Hacienda Clubs.

Das kleine Manko an dieser Platte ist, dass hier nicht die große Abwechslung vorherrscht. Es ist immer elektrisch rockend, der Gesang fast immer hektisch, aber trotzdem immer schön tanzbar. Und das funktioniert auch zu Hause, da kann man sagen „Goose Is Playing At My House!“

20.01.2007 Hauke