Tracklist

1. Bright Idea
2. No Tomorrow
3. Happiness
4. Already Over
5. Downtown
6. Tryin' To Help
7. So Ahead Of Me
8. Last Night
9. Look Around
10. Save The World

 

OOMPH!

Delikatessen

VÖ: 01.12.2006
Label: Gun Records
Web:
http://www.oomph.de/

Die Geschichte der Band Oomph! ist eigentlich lustig. Denn sie starteten
ihre Karriere vor 17 Jahren. Mit dem elektronischen Industrial Hit "Ice
Coffin" wurden sie zum erstenmal einem breiteren Publikum bekannt. Doch
erstaunlicherweise kam der richtige Durchbruch erst wesentlich später. Denn
eigentlich hatte man damit gerechnet, dass sie neben Rammstein Mitte der
Neunziger eigentlich zur damals aufkommenden "Neue Deutsche Härte"-Welle
groß rauskommen würden. Erst einige Jahre danach durchbrachen die Herren von Oomph! mit der Single "Augen Auf" den Weg zum großen Publikum und landeten damit sogar auf Platz Eins. Infolgedessen verwundert es nicht, dass sie sich bei ihrer Werkschau namens "Delikatessen" fast ausschließlich auf die beiden letzten Alben beschränken. Das Gute an dieser Zusammenstellung ist, dass hier nicht lieblos alle Singles aneinandergereiht wurden, sondern auch
Songs, die bei ihren Konzerten besonders gut ankommen wie  "Träumst Du", der halt nicht als Single veröffentlicht wurde, aber auf ihren Konzerten
gefeiert wurde.

Aber auch die Zusammenarbeiten mit der Monrose Hebamme Nina Hagen
("Fieber"),  Apocalyptica ("Die Schlinge") und mit L'Ame Immortelle ("Brennende Liebe"). Und weil in ein paar Tagen das Christkind kommt und man dadurch besinnlich wird, covern Oomph! dann auch den Kuschelklassiker "The Power Of Love" von Frankie Goes To Hollywood. Ansonsten wird aber im typischen Band-Klangkosmos gerockt, mit Hits wie "Das Weiße Licht", "Unsere Rettung" oder "Gott Ist ein Popstar".

Einige Songs wurden auch nochmal überarbeitet, wie "Sex hat keine Macht"
oder der Klassiker "Gekreuzigt" die hier als 2006-Version auftauchen.
Insgesamt vermisst man ein wenig die ganz alten Songs, denn bis auf "Ice
Coffin" ist hier  nichts aus der früheren Vergangenheit zu finden, das ist
ein wenig schade. Dafür lohnt es sich, die Limited Edtion zu kaufen, denn
darauf befinden sich B-Seiten, die meist vergriffen sind.

04.12.2006 Hauke