Tonträger

Tracklist

1. Gutav's arrival
2. Fortuna
3. Insider
4. Mongrel's anthem
5. Rip 
6. Strange seas of tought 
7. Procedures
8. Elysian Gold 
9. Oort 
10. What is music ?
11. Hymn of the Aten
12. Map of an imaginary place

AMPLIFIER

Insider

VÖ: 29.09.2006
Label: Steamhammer
Web: http://www.amplifier.com/

Das hat damals einen richtigen Ruck gegeben, als eine Band aus Irland im Frühjahr 2004 ihre Platte schlicht nach ihrem Bandnamen "Amplifier" taufte. Überschwenglich schrieb man, dass hier eine Band malmende Gitarrengebirge erschaffe, die düster und mit wilden Klanggewitterwolken umhüllt waren. Die Kritiker liebten es, und auch von den Käufern wurde die Musik honoriert. Zwischenzeitlich gab es eine EP und jetzt das zweite Album.

Wieder haben sie nichts an ihrer musikalischen Weltvorstellung verändert. Noch immer malträtieren sie einem die Gehörgänge mit wuchtigem Rock, nahezu dauerhaft wird man mit kraftvollen Riffs bombardiert. Und wenn man "Insider" dann durchhört, stellt man fest, dass diese Platte noch ein bisschen dunkler ist als das Debüt. Manchmal, wie bei "What Is Music", hat man das Gefühl, dass sie sich noch mehr im Spacerock suhlen. Dass die Badewanne mit Progrock schon vollgelaufen ist, war sowieso klar, und mit "Map Of An Imaginary Place" läuft die Wanne zum Ende fast über und zeigt, dass Tool auch nur mit Wasser kochen. Aber auch Oceansize sollten Amplifier auf dem Zettel haben.

Aber beide Bands können nur ruhig atmen, denn eines fehlt dem Dreiergespann noch zur Vollendung, nämlich wirkliche Melodien. Sicherlich sind mit "O Fortuna" oder "Mongrel´s Anthem" schon mit gelungener Dynamik bestückte Songs dabei, die man immer wieder gerne hören will. Aber die restlichen Songs tun sich manchmal ein wenig schwer, richtig im Hirn zu haften. Das ist schade, aber dafür sind ihre Stärken für mächtige und apokalyptische Klangbauten umso ausgeprägter.

14.11.2006 Hauke