Tonträger

Tracklist

Disk: 1     
1. Enter Sandman
2. Harmageddon
3. Nothing Else Matters     
4. Refuse / Resist
5. Somewhere Around Nothing
6. Betrayal/ Forgiveness
7. Farewell     
8. Master Of Puppets     
9. Hall Of The Mountain King     
10. One     

Disk: 2     
1. Repressed
2. Path Vol.2     
3. Bittersweet
4. Hope Vol.2
5. En Vie     
6. Faraway Vol. 2
7. Life Burns!
8. Seemann

APOCALYPTICA

Ampified - a Decade of Reinventing The Cello

VÖ: 26.05.2006
Label: Vertigo
Web:
www.apocalyptica.com

Die spinnen, die Finnen, dachte man vor zehn Jahren, als eine Horde junger Männer auf ihren Cellos die größten Gassenhauer von Metallica coverten. Zuvor hatte man nicht einmal im Traum daran gedacht, dass so etwas möglich wäre. Doch es funktionierte, und das Erstaunliche: Apocalyptica hatten damit richtig Erfolg. Doch das sollte nicht alles sein, sie coverten sich durch die Metallgeschichte, aber so nach und nach versuchten sie auch eigene Stücke zu schreiben und auf ihren Instrumenten zu spielen. Und so waren Apocalyptica dann auf einmal eine richtige Band, die eigenständig arbeitete.

Dazu holten sie sich immer Schlagzeuger, Sänger und Sängerin, um dann auch richtige Songs aufzunehmen. Mit ?Amplified? haben sie jetzt ihre erste Retrospektive veröffentlicht, die somit alle ihre Facetten aufzeigt. Logischerweise sind auf dieser CD natürlich auch Metallica Cover wie ?Enter Sandman?, ?One? und ?Master Of Puppets? vertreten. Auch Slayers ?Angel OF Death? (bisher noch nicht erhältlich), Sepulturas "Refuse/Resist", und eine frische  Version von Griegs "Hall Of The Mountain King" ist ebenfalls auf ?Amplified? dabei. Ebenfalls vertreten sind ihre eigenen Songs wie beispielsweise ?Life Burns?, welcher mit Rasmus-Sänger Lauri Ylönen aufgenommen wurde, und mit dem sich Tore zu ganz anderen Fans öffneten. Ob das gut war und ist, muss man selber entscheiden.

Zusätzlich gibt es mit ?Repressed? ein neues Stück zu hören, welches ein echtes Brett (5 ? in das Phrasenschwein) ist und mit dem Gesang von Max Cavalera (Soulfly) richtige Härte und mit Matt Tuck (Bullet For My Valentine) die entsprechende Tiefe bekommt. Wer sich beeilt, bekommt noch die Limited Edition von ?Amplified? im Handel. Dieser Version ist noch eine Bonus-CD beigefügt mit Video und B- Seiten und seltenen Aufnahmen.

07.08.2006 Hauke