Tonträger

Tracklist

1. The Videos
2. Rare & Unseen Videos
3. Documentaries
4. Making Ofs
5. Special Bonus Section

FATBOY SLIM

The Greatest Hits: Why Make Videos (DVD)

VÖ: 14.07.2006
Label:
Sony BMG
Web:
www.fatboyslim.net

Vor zwanzig Jahren fiel Norman Cook das erste Mal musikalisch auf. Als Bassist der Gruppe ?The Housemartins? machte er sich einen Namen bevor danach als Fatboy Slim zusammen mit den Chemical Brothers einen neuen Musikstyle kreierte. Big Beat war geboren und ist unweigerlich mit diesen Herren verbunden.

In den letzten Jahren ist es ruhiger um Fatboy Slim geworden. Die letzten Alben konnten dem ständigen Vergleich mit den ersten Werken kaum Stand halten. Songs wie ?Rockafeller Skank?, ?Praise You?, ?Weapon Of Choice? oder ?Right Here, Right Now? bleiben unerreicht.

Sicherlich einer der Gründe, warum jetzt das Ende der Karriere mit der Greatest Hits-DVD und der dazugehörigen DVD eingeläutet wird.

Die DVD beinhaltet die Videos seiner größten Hits von ?Rockaffeller Skank? bis ?Right Here, Right Now?. Auch sein wohl spektakulärste Video ?Weapon Of Choice? mit Christopher Walken als Hauptact, das zahlreiche Auszeichnungen erhielt, ist natürlich auf der DVD zu finden.

Auch ?Praise You? darf natürlich nicht fehlen. Auch wenn die letzten Songs wie ?Ya Mama? oder ?The Joker? musikalische Qualitäten vermissen ließen, sind die Videos wie gewohnt sehenswert.

Zusätzlich gibt es noch den Directors Cut von ?Sunset (Bird Of Prey)? oder die animated Version von ?Star 69?. ?Build It Up, Tear It Down? werden sicherlich die wenigsten Fans bisher auf MTV oder VIVA gesehen haben.

Dazu gibt es noch die Making Ofs von ?Ya Mama? und ?Right Here, Right Now?.

Wer bereits die DVD ?Live At Brighton Beach? seinen Eigen nennt, der darf die Special Bonus Section getrost überspringen. Hier gibt es nur einen kurzen Einblick des Gigs in Brighton.

Für eine echte Greatest-Hits-DVD fehlen hier ein paar mehr Einblicke der letzten zwanzig Jahre. Eine Mischung aus bekannten und einigen wenigen unbekannten Videos lockt wohl wenige Fans in die Plattenläden. Es fehlt einfach das spezielle Etwas. Ein paar Livegigs, Material der Anfangstage, Interviews etc.

Um einen groben Überblick über das Schaffen von Fatboy Slim zu bekommen, ist die DVD ausreichend. Alle restlichen Fans dürfen auf eine DVD hoffen, die ihnen mehr als nur ein paar Videos bietet.

23.07.2006 Tim