Tonträger

Tracklist

1.Box Office Band
2.Trigger
3.Two Steps
4.High Underground
5.Mondays Look The Same
6.Winnebago
7.Sham On
8.Iceland
9.Don't Touch The China
10.Crazy Glue
11.No I In Team
12.Adrian
13.Hands Off Handsome (Bonus Track)
14.Bitch All Night (Bonus Track) 

THE ALPINE

On Feel Trips

VÖ: 24.04.2006
Label:
Gun Records
Web:
www.thealpine.dk

1985 sangen die Dire Straits eine der wohl zeitgemäßesten Textzeilen überhaupt, denn der Hit ?Money For Nothing? wird mit den Zeilen : ?I Want My MTV? eröffnet. Denn wir erinnern uns: Anfang der Achtziger startete zuerst in den USA der Musiksender MTV, der wenig später fast die ganze Welt regierte. Somit wurden Clips immer wichtiger, denn die Jugend wollte auf einmal keine einfachen TV-Auftritte ihrer Musikstars mehr sehen, sondern eben Musikfilmchen. Mittlerweile sind das Flagschiff und auch dessen länderunterschiedliche Paddelboote zu einem RTL2 mit Dating-Shows, Soaps und bescheuerten Selbstdarstellungssendungen mutiert.

Musik spielt nur noch eine unbedeutsame Nebenrolle. Was hat die traurige Geschichte von MTV denn eigentlich mit The Alpine zu tun? Viel, denn zum einen haben die Dänen bei einer MTV-Show mitgemacht, wo allerhand Bands gegeneinander antraten und als Hauptgewinn ein Auftritt als Support Act für Anastacia winkte. Gott sei Dank sind The Alpine nur Zweite geworden, denn ich denke, ihre Karriere wäre sonst anders verlaufen. Aber The Alpine und MTV haben noch etwas sehr Prägendes gemeinsam, denn beide haben ihre Wurzeln in den achtziger Jahren. Jeder Song der 14 Titel des Debüts hätte auch als neonfarbener Filmstreifen 1985 bei dem mehrfach genannten Fernsehsender laufen können. Ein Song wie ?Don´t Touch The China?, der mit quietschendem Synthie-Spiel, fast schon Starship-Arena-AOR-Rockrefrain und Gesang einen verdächtig an Joe Jacksons ?Steppin Out? erinnert, vereinnahmt fast ein ganzes Jahrzehnt in ca. vier Minuten. ?Not I In Team? ebenfalls ein großer Hit, mit Percussion-Gewechsel im Hintergrund, wieder mehrstimmigen Vocals, der dadurch zur Hymne wird, oder ?Adrian? in dem The Alpine zeigen, wie lustig elektronische Elemente in der Popmusik vor zwanzig Jahren klangen. Die Single ?Trigger? ist logischerweise auch ein knallbunter Hit, den Peter Illmann damals bei Formel Eins ohne Probleme zwischen Bucks Fizz Grand Prix Schmonzes und verspielten ABC-Clips hätte bringen können. Das ist das große Können der dänischen Truppe, sie zeigen, wie schöne Hits man damals schreiben konnte und welche Stillmittel erlaubt waren, das ist oft sehr hochjubelnd und immer genauso dicht an Kitsch und Peinlichkeit. Dass sie sich da verheddern können, ist The Alpine klar und trotzdem gehen sie so sorglos wie ein junger Hund vor, keine Angst sich zu verrennen, denn der Spaß wiegt mehr als die Sorge, sich zu blamieren.

Ach ja, Anastacia huldigen sie auch bei ?Mondays Look The Same?, denn dort singen sie: ?I´m Sick And Tired, Of Always Being Sick And Tired?. Bunte Platte!

04.05.06 Hauke