Tonträger

Tracklist

1.Intro
2.Siren on the 101
3.Writing
4.Shine
5.Ignore the Noise
6.We Are the Ordinary
7.Take a Look Inside
8.Truth Is
9.Avalanche
10.Never Get Enough
11.Chef Yan
12.Partner in Crime

Over It

Silverstrand

VÖ: 18.02.2005
Label:
Canada
Web:
www.punkrocks.net/_overit/

Diese Weiche scheint gestellt zu sein: Over It stammen aus dem sonnigen Kalifornien, aus Orange County, um genau zu sein, und gehören seit einiger Zeit zum Roster des kleinen, aber feinen Labels namens Lobster Records, hinter dem niemand geringerer als Lag Wagon-Gründungsmitglied Shawn Dewey als Ober-Hummer steckt. Was sollte der Vierer also anderes zu bieten haben, als flotten Punkrock der kalifornischen Schmiede? Könnten wir die Uhr um etwa drei Jahre zurückdrehen, dann würde jeder, der sich die Musik von Over It zu Gemüte führt, diese Folgerung locker unterschreiben.

Denn auf dem Vorgänger ?Timing Is Everything? ging noch reichlich die Post ab, heute befinden sich unter dem Titel ?Silverstrand? zwölf Songs der Kategorie ? ich kann mir schon vorstellen wie einige bei diesem Begriff die Augen verdrehen ? Emo-Punk im Netz. Ja, auch Over It gehören zu den Konsorten, die das Tempo drastisch gedrosselt haben und dafür umso mehr melodisch bis emotional rocken. Uptempo-Nummern wie ?Ignore The Noise? und ?Avalanche? erinnern zwar noch an die alten Tage, hauptsächlich besteht ?Silverstrand? jedoch aus bodenständig rockenden Midtempo-Songs mit jeder Menge Gespür für Melodien, einprägsame und mehrstimmige Refrains und Massenkompatibilität. In Punkto Songwriting, Produktion und Gesang erinnern Over It auf diesem Album verdammt an Autopilot Off, man muss den Jungs allerdings zugute halten, dass sie nicht im Entferntesten solch ein seelenloses Mainstream-Rock-Album abliefern, wie es die Kollegen von der Ostküste mit ?Make A Sound? gemacht haben. Vielmehr weiß ?Silverstrand? mit Eingängigkeit (?Shine?) auf der einen und experimentellen Ausflügen (?Partner In Crime? mit Seebären-Touch) zu überzeugen. Dieser Fisch ist einfach zu dick, um ihn wieder grummelnd ins offene Meer zu werfen. Ich kann mir gut vorstellen, dass in nächster Zeit einige Fischhändler namens Major Labels den kleinen Qualitäts-Kutter namens Lobster Records belagern, um ihnen diesen Fang abzunehmen.

27.04.2005 Jack