Tonträger

Tracklist

1.Me vs. me
2.2nd Round
3.Deadnek
4.Pearls & Beauty
5.Not Like You
6.Lil? indians
7.Realcuties
8.Angry Home
9.U know nothing
10.None of y?all
11.Brompton-city anthem
12.Husky
13.Neon
14.Shelltoes & fatlace

4Lyn

Neon

VÖ: 09.09.2002
Label: Motor Music
Web:
www.4lyn.de

Neon lässt einen an die guten alten Prinz von Bel-Air denken, bei denen man noch eine Sonnenbrille benötigte, um die Folgen ohne Folgeschäden zu überleben, da Will Smith eben Kleidung in diesen schönen Neon Farben trug. Dieser Album-Titel des neuen 4Lyn-Albums soll jetzt aber nicht bedeuten, dass die 4 Hamburger Jungs jetzt auf 80er Rock oder gar Pop umgestiegen sind.
Nach ihrem ersten Album "4Lyn" wurden sie förmlich in der Luft zerrissen, mit der Begründung, dass so ziemlich jedes Riff und jede Melodie geklaut sei. Sie wurden als die deutschen "Limp Bizkit" tituliert und mussten eine Menge Anfängerprügel einstecken.

Seltsamerweise waren ihre beiden Deutschland-Tourneen fast ausverkauft und auch auf Festivals wie Rock am Ring wurden sie gefeiert und konnten die Massen begeistern. Somit war mal wieder klar, dass die selbsternannte Musikpolizei zum Glück nicht für den "einfachen" Bürger spricht.
Mit "Neon" beweisen Ron, Björn, René und Sascha, dass sie zu mehr im Stande sind als nur zu kopieren und schlecht abzuschreiben. Es wird mehr auf Melodie als auf Rap und harte Vocals gesetzt. Bei einigen Songs wie "Not Like You" oder "Husky" muss man schon zweimal hinhören, um sich sicher sein zu können, dass diese Töne wirklich von 4Lyn stammen. Das Album wirkt professioneller als ihr Debütalbum. Die Kinderkrankheiten wie dauernde Rapeinlagen, geklaute Passagen sowie häufiges "ein auf dicke Hose zaubern" wurden über Bord geworfen. Mit "Neon" beginnt die Professionalität von 4Lyn.

03.09.2002 Tim