Tonträger

Tracklist

1.The Rules
2.Born To Lead
3.Moving Forward
4.Inside of You
5.The First Of Me
6.Good Enough
7.If I Were You
8.Without A Fight
9.Don't Tell Me
10.Look Where We Are
11.Say The Same
12.If Only
13.More Than A Memory
14.If I Were You
15.Born To Lead

HOOBASTANK

Every Man For Himself

VÖ: 05.05.2006
Label: Island Records
Web:
http://www.hoobastank.de/

Audiovent sind Geschichte und auch Incubus warten nur noch auf die Bestätigung ihrer Rentenkasse, um endlich den Lebensabend in Kalifornien verbringen zu können.
Nur Hoobastank geben noch nicht klein bei. Im Gegenteil. Mit dem Song ?The Reason? starteten die Jungs erst so richtig durch. Viele Kritiker bescheinigten ihnen bis dato nur ein Klon von Incubus zu sein, der nie ähnliche Berühmtheit erlangen wird. Typischer Falle von ?Is nicht?.
2002 mischten sie mit ihrem Album ?Hoobastank? schon ein bisschen im Konzert der Großen mit. Damals klangen sie noch ein bisschen rauer, unerfahrener, aber durchaus der damaligen Konkurrenz gewachsen. Mit Songs wie ?Crawling in the dark? schmetterten sie ähnlich wie noch Incubus zur damaligen Zeit härteres Material auf die Böden der Clubs.

Der Nachfolger ?The Reason? zeigte dann aber den Weg, der Hoobastank eher liegt. Eine Mischung aus Pop und Rock, die auch auf ?Every Man For Himself? konsequent fortgesetzt wurde. Hier gibt es viel Melodie gepaart mit zurückhaltenden Gitarren und einem Doug Robb, der sein stimmliches Zuhause in den Balladen findet.
Tiefgang fehlt fast allen Songs, aber dafür wird kaum ein Hörer große Probleme bekommen sich in dieses Album hereinzuhören. Die Melodien sind catchy und der Sound wie immer ein bisschen überproduziert, was diese Band aber auch auszeichnet.

Der Abschied vom durchgehenden Rock hinzu zu eher poplastigen Songs gelingt Hoobastank durchaus gut, wobei einem durchaus der Gedanke kommen kann, dass hier die Lenker im Hintergrund ein bisschen die Richtung vorgegeben haben nachdem die Ballade ?The Reason? ein so großer Erfolg geworden ist.

Das macht aber alles nichts, da Hoobastank mal wieder ein schöne Abwechslung zu all den ganzen Indiebands ist.

15.05.2006 Tim