Tonträger

Tracklist

1. Avoid The Noid
2. Cruxification
3. Fighting Reality
4. The City
5. Suicide Debate
6. Haarmann
7. Religious Conviction
8. Lies
9. Buried In Dept
10. Shit, Fuck
11. Street Boozin
12. Dead Serious
13. Blacked Out
14. Lunch Box
15. Socially Retarded
16. Trippin

SCHEISSE MINNELLI

The Fight Against Reality

VÖ: 07.01.2011
Label:
Destiny Records
Web: http://www.myspace.com/scheisseminnelli

Was wäre ein Mitglied einer waschechten Rockband ohne die kleinen Eskapaden, die ein Musikerleben so abenteuerlich machen? Man muss nicht Ozzy Osbourne, Slash, Nikki Sixx oder Anthony Keidis heißen, um einige mehr oder minder schwere Delinquenzen aufweisen zu können. Samuel El Action, ein leidenschaftlicher Skateboarder, der durch die Welt tingelte, in Bayern hängen blieb und die Band Scheisse Minelli 2003 ins Leben rief, hat ebenfalls einiges auf dem Kerbholz: Drogen, Straftaten, Gewalt, Gefängnis – das volle Programm. Und da sich in den letzten Jahren der Trend entwickelte, einen sowohl gesundheitlich als auch gesellschaftlich zweifelhaften Werdegang zu Papier zu bringen, soll nun auch Samuel El Action seine Autobiografie erhalten.

Auf knapp 200 Seiten im CD-Format berichtet der Skatepunkrocker über seine kriminelle Vergangenheit in den Vereinigten Staaten, die ihn letztlich einige Monate gesiebte Luft atmen ließ, und über seinen Neustart in Europa. Auch wenn jeder gestandene Literaturpapst mit diesem Schriftstück ausschließlich seinen frisch gefangenen Fisch einwickeln würde – interessant ist es allemal.

Der Kampf gegen die Realität wird aber nicht nur auf literarischer Ebene, sondern darüber hinaus auch auf musikalischem Boden geführt. Auf der Innenseite des Backcovers befindet sich der Silberling, auf dem die vierköpfige Band den mit dem 2008er Album „The Crime Has Come" eingeschlagenen Weg konsequent fortsetzt. In exakt einer halben Stunde werden 16 gnadenlose Skatecore-Nummern abgefeuert, wie gehabt rasant und ohne Klimbim. Samuel El Actions aggressiver Gesang animiert dazu, sich an alte Legenden wie Jughead’s Revenge oder Rich Kids On LSD zu erinnern. Letzteren wird auf „The Fight Against Reality" sogar Tribut gezollt, indem das 1984 auf der „Nardcore"-Compilation veröffentlichte Stück „Lies" gecovert wird. Eine identische Behandlung erfährt „Dead Serious", einem Song der Crossover-Thrash-Legende Attitude Adjustment aus dem Jahr 1985. Handgestoppte 50 Sekunden benötigen Scheisse Minelli für diese Reminiszenz, und sie liegen damit gut im Schnitt, denn sollte es einmal zu längeren Ausführungen kommen, dann wird die Zeit durch kurze Trommelfeuer („Cruxification", „Suicide Debate", „Lunch Box") reingeholt. Veredelt wurde das Brett von Archie Alert (Terrorgruppe), als Gastmusiker sind unter anderem Chris Rest, Joe Raposo und Barry D’Live (RKL), Chris Kontos und Kevin Reed (Attitude Adjustment) und Benno und Slash Vicious (The Bottrops) zu hören.

„The Fight Against Reality" bietet sowohl etwas fürs Auge als auch fürs Ohr. Ob man es nun als CD mit dem dicksten Booklet aller Zeiten oder als Taschenbuch mit CD-Beilage bezeichnet – man wird mit dieser Veröffentlichung jede Menge Spaß haben.

 

06.01.2010 Jack