Tonträger

Tracklist

1. Thoughts On Article 19
2. You Are Not Alone (The World Is Full Of Assholes)
3. Ruins For The Future
4. Our Perfect Lies
5. Freezing Factory Floors
6. Time Well Wasted
7. Plea For Peace
8. Greed Energy
9. Too Punk To Funk - Part Deux
10. The Final Anthropogenic Extinction Event
11. As Seen On TV
12. Fuck The System Etc.

MIGHTY MIDGETS

Raising Ruins For The Future

VÖ: 26.03.2010
Label: 5 Feet Under Records
Web: http://www.mightymidgets.dk/

Gibt es in Dänemark eigentlich vernünftige Plattenläden? Diese Frage stelle ich mir bei jedem Ausflug in das Nachbarland im Norden. Jedes noch so kleine Nest verfügte über mindestens eine Intersport-Filiale, aber selbst in großen Städten wie Kolding oder Aarhus konnte ich keine Tonträger-Gewerbe ausfindig machen. Vielleicht liegt es daran, dass das Land ungefähr so viele Einwohner aufweisen kann wie Hamburg und Berlin zusammen, es kann aber auch sein, dass sich eine intakte Musikszene bislang noch nicht etablieren konnte. Trotzdem gibt es einige junge Bands wie Stars Burn Stripes oder Mighty Midgets, die Hoffnung aufkeimen lassen.

Was für erstere gilt, kann auch auf letztere übertragen werden: Es gibt noch Verbesserungsbedarf. Diese Erkenntnis bestätigt das Album „Raising Ruins For The Future", das grundsätzlich einen ehren- und lobenswerten Weg einschlägt, in der Feinabstimmung aber noch hörbare Defizite erkennen lässt. Die Mighty Midgets praktizieren melodischen Hardcore im Stile von Strike Anywhere, und zwar entweder schnell oder noch schneller und ohne jegliche Schnörkel, so dass das Dutzend Songs in knappen 26 Minuten durchgelaufen ist – und leider keine außerordentlichen Spuren hinterlassen hat. Ob nun hochgradig mehrstimmig („Ruins For The Future", „Plea For Peace") oder rigoros thrashig ("As Seen On TV") oder fünf Minuten lang rockend ("Fuck The System Etc.") – den fünf Dänen gelingt es nicht, ihr Liedgut in den Kopf des Hörers zu implantieren. Jeder Song auf diesem Album verfügt über ein gesundes Potential, doch zugleich rauscht er wie der skandinavische Hochgeschwindigkeitszug X2000 durch die Gehörgänge. Folglich bleibt nicht viel hängen, was dem großen Manko dieser Veröffentlichung entspricht. Dazu gesellt sich noch eine relativ durchschnittliche Produktion, für die sich die Band eigens verantwortlich zeigt.

Positiv hervorzuheben ist, dass die kritischen Texte hervorragend zu der Art der Musik passen und dass der Silberling in einem schmucken Digipak untergebracht wurde. Ansonsten dürfen die Kopenhagener gerne noch ein wenig – oder ein wenig mehr – an ihren musikalischen Produkten arbeiten, hier ein wenig entzerren, dort ein wenig aufräumen, und dann garantiere ich eine Menge Aufmerksamkeit und Präsenz. Nur die entsprechenden Plattenläden, die die Musik der Mighty Midgets anbieten, müssen dann noch in Erscheinung treten.

 

03.09.2010 Jack