Tonträger

Tracklist

1. Racing Light
2. End Of All Time
3. The Breaking Of Waves
4. Now You Lift Your Eyes To The Sun
5. In Bright Fire
6. Peeling Away
7. Through The Static
8. Safety In Numbers
9. The Aviator
10. The Stranger
11. Sunrise Ends

STARS OF TRACK AND FIELD

A Time For Lions

VÖ: 14.05.2010
Label: Wind Up
Web: http://www.myspace.com/starsoftrackandfield

Eine TV-Serie kann manchmal eine ganz große Starthilfe sein für die Karriere, schließlich war der Erfolgsmotor noch nicht wirklich angesprungen. Erst als ihre Songs bei der Erfolgs-Sendung "Greys Anatomy" liefen, wurde das Interesse an dieser Band ein wenig ausgelöst. Dabei hatten sie schon zwei Langspieler herausgebracht, die durchaus noch ein wenig experimentierfreudiger waren als das neue Werk "A Time For Lions". Diesmal ist es wegen des Fernseherfolgs schon ein wenig formatiert worden.

Kaum noch störende laute Klänge, nur ab und dann vielleicht ein kleines Aufbäumen der herannahenden Lärm-Attacken die dann doch nicht aus den Boxen preschen. Klingt eigentlich mutlos und unspannend, und dennoch haben die Songs weitaus mehr Charme als viele andere TV-Serien-Musik-Helden wie beispielsweise Lifehouse oder Nickelback. Denn die Band aus Portland / USA machen ihre Melodien nicht, weil jemand mit dem Scheckbuch klappert, sondern weil sie mittlerweile Songs mit feinen Harmonien und Melodien eben gerne mögen. Selbst wenn sie balladesk werden, ist es angenehm, denn beim Schlusssong "Sunrise Ends" ziehen sie komplett alles heraus, was Tempo hat, selbst der Gesang verlangsamt sich.

"The Stranger" hat dann sogar leichte aber sanfte elektronische Klänge in sich und wagt sich am meisten aus dem ganzen Album heraus. Ein wenig mehr Mut hätte "A Time For Lions" sicherlich trotzdem gut getan, aber ansonsten ist es weitaus besser als viele vergleichbare Bands. 

10.07.2010 Hauke