Tonträger

Tracklist

1. American Slang
2. Stay Lucky
3. Bring It On
4. The Diamond Church Street Choir
5. The Queen Of Lower Chelsea
6. Orphans
7. Boxer
8. Old Haunts
9. The Spirit Of Jazz
10. We Did It When We Were Young

THE GASLIGHT ANTHEM

American Slang

VÖ: 18.06.2010
Label: Sideonedummy Records
Web:  http://gaslightanthem.com/

Mit “The ’59 Sound” legten The Gaslight Anthem ein Album vor, welches das Quartett aus New Brunswick die Karriereleiter ein gewaltiges Stück hochsteigen ließ. Die enorme Unbeschwertheit ihrer Musik verursachte stetig zunehmende Fanscharen, denen nun der Nachfolger namens „American Slang“ geboten wird. Und sofort stellt sich die Frage, ob sich die Band weiterhin in der Erfolgsspur befinden wird oder ob es zu dem qualitativen Absturz kommt, den viele Formationen nach einem herausragenden Album erleben müssen.

Schlauer Weise haben sich The Gaslight Anthem nach dem eindrucksvollen Ausrufezeichen aus dem Jahr 2008 nicht einer großen Plattenfirma angeschlossen, die zwar mit viel Geld winkt, im Gegenzug jedoch ein Album erwartet, das sich verkauft wie geschnitten Brot. Denn nach den zehn Songs erscheint es realistischer, dass „American Slang“ nicht derart mit Lob überhäuft wird wie sein Vorgänger. Schuld daran ist der Einfluss einer deutlich hörbaren Melancholie, die besagter Leichtigkeit entgegenwirkt. Nummern wie „We Did It When We Were Young“, „The Diamond Church Street Choir“ oder „The Queen Of Lower Chelsea“ muten düster bis traurig an, belegen also die bekannt triumphierende Stimmung gelegentlich mit ein wenig Schwermut.

Dass The Gaslight Anthem den etablierten Tönen nicht komplett den Rücken gekehrt haben, versteht sich zum einen von selbst und findet zum anderen in der Präsenz einiger Stücke – „Stay Lucky“, „Boxer“, „The Spirit Of Jazz“ und das herausragende „Orphans“ seien an dieser Stelle lobend erwähnt – eine Bestätigung. In jenen Momenten schlägt das Herz wieder gewaltig hoch, und die Musikwelt scheint erneut so richtig in Ordnung zu sein. Und das bleibt sie auch nach den 34 Minuten Musik, mit denen „American Slang“ aufwartet, auch wenn sie „The `59 Sound“ nicht vom Thron der internen Diskografie stoßen können.

19.06.2010 Jack