Tonträger

Tracklist

 

THE CURE

Desintegration

VÖ: 24.05.2010
Label: Universal Music
Web: http://www.thecure.com/

Seit einigen Jahren veröffentlicht Universal in regelmäßigen Abständen immer wieder Alben, die man als Klassiker bezeichnet, als Deluxe Edition. Dieses Ausgaben sind jedesmal eine reine Fundgrube für den geneigten Fan. Denn nur selten bekommt man so viele verschollene oder noch nicht veröffentlichte Aufnahmen wie eben in diesem Zusammenhang.

The Cure wurden schon mit vielen solcher Editionen bedacht, und man arbeitet sich von der Vergangenheit in die Gegenwart vor, was bedeutet, dass man seinerzeit bei "Three Imaginary Boys" angefangen hat und nun bei dem Meisterwerk "Distintegration" aus dem Jahre 1989 angekommen ist, dem Album, welches so von Dunkelheit durchzogen war und Robert Smiths vielleicht schwerstes und persönlichstes Album ist, und das hört man den Songs an. Da geht es um Ängste wie Scheitern und Einsamkeit, und mit diesen Liedern haben sie ihr depressives Image zu einem Monolithen manifestiert. Viele Songs gehen so in die Tiefe, dass man befürchtet, dort in Schwermut zu ertrinken, trotzdem haben sich auf diesem Album einige Melodien entwickelt, die zu Hits wurden. "Distintegration" ist somit die Perfektion aus emotionaler Tiefe und dem großen Schritt zum großen Publikum. Jetzt gibt es eben dieses Album als Deluxe Edition, verteilt auf drei CDs und ein reichhaltiges Booklet. Auf der ersten CD befindet sich das reguläre Album neu abgemischt und hat gegenüber der klassischen Vinyl Ausgabe mit "Homesick" einen weiteren Titel dabei.

Die zweite CD ist ausgestattet mit den Songs, die damals noch am Anfang standen und somit wesentlich rauer klingen. Allerdings fehlen dort meistens die Gesangsspuren. Dafür klingen die Arrangements immer wesentlich direkter, und gerade bei Songs, die man sonst nur als B-Seiten kennt, wie "Babble", ist das äußerst spannend. Aber es gibt auch Songs, die direkt sind und mit Vocal Parts ausgestattet, wie "Plainsong", „Last Dance" oder ihr kommerziell erfolgreichster Song "Lullaby", die in diesen "roughen" Versionen wesentlich eindringlicher klingen. Die dritte CD beinhaltet die Songs als Live-Version, die damals im Londoner Wembley Station aufgezeichnet wurden, und für viele sind Songs wie "Fascination Street" oder "Plainsong" auf dieser Aufnahme ergreifender als die Studioversion. Man merkt also, dass auch diese Deluxe Edition ein reichhaltiges Angebot bietet, selbst für Sammler, auch wenn diese die erste und die dritte CD sicherlich schon haben könnten.  

10.06.2010 Hauke