Tonträger

Tracklist

1. Kussmaul 
2. Surt &Tyrann
3. Fraukes Ende 
4. Pennen Bei Glufke
5. Ufos Im Moor
6. Das Island Manöver
7. Urlaub Auf Fuhferden
8. Fünfwürstchengriff
9. Strandgut
11. Bossbax
12. Oz Antep

http://www.amazon.de/gp/product/B003EMER8C/ref=dm_mu_dp_trk12

TURBOSTAAT

Das Island Manöver

VÖ: 09.04.2010
Label: Warner Music
Web: http://www.turbostaat.de/

Turbostaat sind schwer im Kommen, das sollte schon mal klar wie eine speziell in Landjugend-Kreisen beliebte Spirituose aus Bad Oldesloe sein. Album Nummer vier wird auf die Meute losgelassen, auf den Namen „Das Island Manöver“ hört es. Und auch wenn die fünfköpfige Formation aus Flensburg der Berichterstattung zufolge keinen wirklichen Schimmer von den Merkmalen des Inselstaates hat, so steckt hinter dem Dutzend Songs eine absolut durchdachte Strategie, und die lautet: Immer schön vor der eigenen Türe kehren, und zwar mit dem alten Reisigbesen.

Auf äußerst sympathische Weise halten Turbostaat von modernen Kehrgeräten mit innovativem Teleskopstiel und echten Shetlandpony-Borsten rein gar nichts, sondern bevorzugen die bodenständige Alternative. Angestrengt und anstrengend rocken ist nicht ihr Ding, lieber ein bisschen schnodderig umhermusizieren – also die ungehobelte Punkrock-Nummer, mit der die Beatsteaks in den letzten Jahren tüchtig Lorbeeren ernten. Wie passend, dass Sänger Jan Windmeier kein Goldkehlchen ist, das piekfeine Töne von sich gibt.

Was die fünf Fördestädter anstellen, hat Hand, Fuß und auf den ersten Blick einen dezenten Sprung in der Schüssel. Letzteren Eindruck erwecken nach wie vor die absolut kruden Songtitel. Fuhren die Vorgänger noch kreative Bolzenschüsse wie „Der Frosch hat’s versaut“, „Die Stulle nach dem Schiss“ oder „Cpt. Käse“ auf, so gibt es nun Nachschub in Form von „Kussmaul“, „Fünfwürstchengriff“ oder „Urlaub auf Fuhferden“, das von einer alten, krummen Frau handelt, die eine Freundin anhält, sie im Frühling im Maisfeld umzubringen („Wenn der Sommer kommt, erwürg mich im Maisfeld / Wenn sie wieder ernten wollen, lieg ich im Maisfeld“). Seltsamkeit ist bei Turbostaat Programm, ebenso wie die Anwesenheit von Moses Schneider auf dem Sessel des Produzenten, der unter anderem mit einer dauerhaften Zusammenarbeit mit besagten Beatsteaks und Tocotronic auf sich aufmerksam machte.

Mit „Das Island Manöver“ fegen Turbostaat 37 Minuten lang den eigenen Zuständigkeitsbereich, um den Kram der anderen wird sich nicht gekümmert. Genau die richtige Entscheidung!

20.04.2010 Jack