Tonträger

Tracklist

Disk: 1
1. Nofx- Co Dependence Day 
2. Flogging Molly- Man With No Country  
3. Bad Religion- New Dark Ages  
4. Underoath- We Are The Involuntary  
5. I'm Made Of Wax, Larry, What Are You Made Of?
6. The Bouncing Souls- I Think That The World  
7. All Time Low- Weightless  
8. Broadway Calls- Be All You Can't Be  
9. P.O.S.- Optimist (We Are Not For Them)  
10. Anarbor- Let The Games Begin  
11. The Maine- Girls Do What They Want  
12. Therefore I Am- Splinters  
13. Jeffree Star- Prisoner  
14. Westbound Train- Come And Get It  
15. Dear And The Headlights- If Not For My Glasses  
16. Hit The Lights- Stay Out   
17. Aiden- Believe  
18. The Flatliners- Eulogy   
19. Streetlight Manifesto- What A Wicked Gang Are We Below  
20. Love Hate Hero- America Underwater  
21. Sing It Loud- Come Around  
22. Attack!Attack!- Shred, White And Blue  
23. Meg And Dia- I'm Going Away  
24. The Blackout-Stfuppercut  
25. Middle Finger Salute- I'm Going All The Way  

Disk: 2  
1. Anti-Flag- Sodom, Gomorrah, Washington D.C.  
2. Chiodos- Two Birds Stoned At Once  
3. The Devil Wears Prada- Sassafras  
4. Thursday- Friends In The Armed Forces  
5. The Ataris- All Souls Day  
6. 3oh!3- I'm Not Your Boyfriend Baby  
7. Silverstein- Born Dead  
8. Less Than Jake- The State Of Florida  
9. The Reverend Peyton's Big Damn Band- Mama's Fried Potatoes  
10. A Skylit Drive- Eva The Carrier  
11. Hell Hath No Fury- Civet  
12. Every Avenue- Chasing The Night  
13. Voodoo Glowskulls- Down For Life  
14. Pour Habit- Institution  
15. Dance Gavin Dance- Tree Village  
16. I Set My Friends On Fire- But The Nuns Are Watching  
17. Madina Lake- Welcome To Oblivion  
18. There For Tomorrow- A Little Faster  
19. Ivoryline- We Both Know  
20. Vanna- Into Hell's Mouth We March  
21. You Me At Six- Gossip  
22. Tat- Pessimist  
23. Murderland- I Created A Monster  
24. Left Alone- 3 Bottles Of Wine  
25. Breath Carolina- Classified  
26. Big D And The Kids Table- Fluent In Stroll  

(Kopie 1)

VARIOUS

Warped Tour 2009

VÖ: 05.09.2009
Label: Sideonedummy Records
Web:
http://www.sideonedummy.de/

Na, das passt doch wie das sprichwörtliche Hinterteil auf den Eimer: Im nahenden August zieht es den Herrn Redakteur nebst Gefolge für einige Wochen in die Vereinigten Staaten von Amerika, wo selbstverständlich auch der großen Vans Warped Tour ein Besuch abgestattet werden soll. Schließlich muss man Jahr für Jahr erfahren, welche feinen Bands sich im Rahmen des umfangreichen Musikspektakels auf den Bühnen die Ehre geben. Diese sollen nun direkt vor Ort erlebt werden. Doch was, wenn das Line-Up in eine Enttäuschung ausartet? Dankenswerter Weise geben Sideonedummy Records regelmäßig eine entsprechende Infobroschüre in Form einer zum Bersten gefüllten Doppel-CD heraus, die einen umfassenden Vorgeschmack darbietet.

Insgesamt 51 Künstler liefern auf der „Vans Warped Tour Compilation 2009“ jeweils eine Kostprobe ab, und es wird schnell klar, das das Etikett der reinen Punkrock-Veranstaltung längst entfernt wurde. Zwar entdeckt man in der langen Liste der beteiligten Bands immer noch Klassiker wie Bad Religion (mit dem grandiosen „New Dark Ages“), NOFX (steuern das bislang unveröffentlichte Stück „Co-Dependence Day“ bei), The Bouncing Souls, Anti-Flag und The Ataris (machen mit dem erfrischenden „All Souls Day“ Lust auf ihr bevorstehendes Album), dennoch ist nicht von der Hand zu weisen, dass Tourchef Kevin Lyman mittlerweile einen hohen Wert auf ein breit gefächertes stilistisches Spektrum legt. So darf sich der Besucher beispielsweise auf emotionale Musik aus den Häusern Anarbor, The Maine, Hit The Lights, Madina Lake und There For Tomorrow gefasst machen. Wer damit nichts anfangen kann, dem bieten Streetlight Manifesto, die Voodoo Glowskulls, Less Than Jake, Big D And The Kids Table und Westbound Train Skapunk beziehungsweise Ska in seiner Reinform.

Selbstverständlich befinden sich auch zahlreiche aufstrebende Acts im Programm. Dementsprechend kann sich das Publikum damit rühmen, die Victory-Vertreter Aiden, Silverstein und A Day To Remember oder die Fat Wreck-Neulinge The Flatliners und pour Habit gesehen zu haben. Sollten jene Formationen im Home Depot Center in Los Angeles – diese Station haben wir auserkoren – aufspielen, dann bitteschön. Metalcore der Marke Underoath und The Devil Wears Prada oder gar Hip-Hop von P.O.S. oder 3OH!3 werden mich mit Sicherheit zu einer Analyse des Rahmenprogramms treiben.

Dennoch: Die Compilation zur aktuellen Warped Tour gehört auf jeden Fall in die Hände jener Leute, die zu absolut günstigen Konditionen ihren musikalischen Horizont erweitern möchten. Darüber hinaus blicke ich dem Showdown im fernen Los Angeles mit Freude entgegen – mit einem Wehrmutstropfen: Auf dem Gelände wird kein Tropfen Alkohol ausgeschenkt. Ach, du grüne Neune….

09.07.2009 Jack