Tonträger

Tracklist

1. Intro
2. Tote Poesie
3. Bibeltreu
4. Dinner Für Zwei
5. Knochenjob
6. Domina
7. Grubenknecht
8. Bastard
9. Therapie
10. Maruta
11. Showtime

BRAINDEAD 5

Guten Tag

VÖ: 04.03.2011
Label:
Rockhit Records
Web:
www.myspace.com/braindeadmetal

Guten Tag, liebe Musikfreunde. Wenn ihr eher netten und gefühlvollen Klängen zugeneigt seid, dann dürft ihr euch gerne schon jetzt das Lesen dieser Rezension einstellen und euch anderen Aktivitäten widmen. Es sei denn, ihr verspürt plötzlich eine Lust auf die harte Tour, die die deutsche Formation Braindead 5 in allen Belangen beherrscht. Unter dem Motto „Sex, Masken und Motorsägen“ legt der hirntote Fünfer das Album „Guten Tag“ vor, das seine Hörerschaft in die Welt des … äh, sagen wir … speziellen Geschmacks entführt.

Während ausgerupfte Organe ein fester Bestandteil in Horrorfilmen sind, verzichtet die Band im Hinblick auf ein einfallsreiches Songwriting darauf, sich vielleicht das eine oder andere Bein auszureißen. Stattdessen entdecken die Ohren eine Lache aus ruppigem Punkrock und bodenständigem Metal, mal flotter („Tote Poesie“, „Showtime“, „Knochenjob“), mal gedrosselter, aber eben zu keinem Zeitpunkt einfallsreich beziehungsweise positiv überraschend. Auf diese Weise stellen die Instrumente ein schnörkelloses Tablett zur Verfügung, auf dem der knurrige deutsche Gesang serviert wird. Dieser legt nicht nur seinen Finger in unangenehme Wunden wie die Kindesmissbrauchsvorwürfe auf geistlichem Terrain („Bibeltreu“), er offenbart darüber hinaus Phantasien, die äußerst wenig mit Streicheleinheiten zu tun haben – außer, sie werden mit einer neunschwänzigen Katze („Domina“) oder mit schwerem Holzfällergerät durchgeführt. Dementsprechend gehören jene Utensilien genauso zum Erscheinungsbild des Fünfers wie Gruselmasken und DNA-Spuren auf den Klamotten.

Wem also unspektakulärer Horror-Rock mit düsteren Texten zusagt, der darf sich von den Braindead 5 gerne knapp 43 Minuten lang die Trommelfelle versohlen lassen. „Guten Tag“ eignet sich als Soundtrack für die nächste Splatter-SM-Sitzung, jedoch nicht als Dauerbrenner in den Abspielgeräten.

 

18.03.2011 Jack
tim(at)hoersturz.net