Tonträger

Tracklist

1. Speed Machine 
2. Lazy Jesus 
3. Drunk Driving Man 
4. Ain't You Business 
5. I'm So High 
6. From Hell To Texas
7. Dead Men Can't Get Drunk 
8. Why Why Why 
9. Pray For The Devil 
10. Late Great USA
11. Stone Cold Down 
12. Give Me A Hit Before I Go

NASHVILLE PUSSY

From Hell To Texas

VÖ: 13.02.2009
Label: Steamhammer
Web: http://www.nashvillepussy.com/http://www.gbfam.com/negative/

Wahrer Rock´n`Roll bedarf keiner expliziten Definitionen, das steht im Pressetext zum neuesten Album von Nashville Pussy. Damit kann man eigentlich diese Review beenden. Schließlich ist Rock´n`Roll ja auch auf Lebensgefühl begründet und auch an der Hingabe zu selbigem. Nashville Pussy muss man immerhin zugestehen, dass sie die erwähnte Hingabe sehr pflegen. Seit der Gründung 1996 rocken sie meist erdig und rau sich durch den Rock'n'Roll und haben dieses Genre seitdem nie verlassen.

Bei so vielen Jahren in dieser Branche müssten die Aufnahmen im Studio eigentlich schon etwas wie eine Grunddisziplin in dieser Sportart namens Rock´n`Roll sein. Trotzdem haben die Herren aus Atlanta / Georgia drei Jahre gebraucht, um "From Hell To Texas" fertig zustellen. "Wir nahmen uns diese Zeit, um die Songs so gut wie nur irgend möglich werden zu lassen", erläutert Sänger Blaine Cartwright. In einem beruflichen Zeugnis würde das wohl als Scheitern beurteilt werden oder zumindest als Zeichen von wenig Selbstvertrauen. Selbstvertrauen haben die Herren natürlich, und die Fans werden dieses Werk auch nicht als Scheitern werten. Denn eigentlich ist immer noch alles beim Alten, die Band schmeißt mit Riffs um sich wie Aal Fred auf dem Hamburger Fischmarkt mit seinen Meereswaren. D

er Gesang wird noch immer geröhrt, und die Arrangements sind noch immer mit Bier, Schweiß und Blues getränkt. Alles beim Alten ist trotzdem nicht, denn die Songs sind ein wenig wuchtiger und griffiger geworden, was ihnen gut tut und sich auch auf der Bühne sicherlich gut macht. Schließlich sind Nashville Pussy noch immer eine der meistarbeitenden Bands im Rockgeschäft, und so haben sie neben der Aufnahme auch die halbe Welt bereist.  

11.03.2009 Hauke