Tonträger

Tracklist

1. The same son
2. Bostons
3. Pave paradise
4. On that bird in the cage
5. Brotherly love
6. No roses, no skies
7. The taste of the floor
8. Reflections
9. Hard bark on the family tree
10. The same sun

HAVE HEART

Songs To Scream At The Sun

VÖ: 27.06.2008
Label:
Bridge Nine Records
Web:
http://www.myspace.com/haveheart

Entschuldigung, habt ihr einmal kurz Zeit? Diese Frage darf in Bezug auf „Songs To Scream At The Sun“ nur allzu wörtlich genommen werden, denn während sich hinter dem Terminus „kurz“ üblicher Weise eine kleine Ewigkeit verbirgt, beansprucht dieses Album den Zeitplan seiner Hörerschaft tatsächlich ausgesprochen wenig: Nach knapp 21 Minuten kommt der Silberling wieder zum Stillstand, was bei einer Summe von zehn Songs bedeutet, dass Have Heart reichlich schnell auf den Punkt kommen müssen.

Langwierige Einleitungen und experimentelle Zwischenspielereien finden im Fundus der fünf Hardcore-Musiker aus Boston – man verbuche die Herkunft als Qualitätsmerkmal – nicht den geringsten Platz. Stattdessen liefern Have Heart eine Essenz aus positiven Aggressionen, einer großen Ladung Energie und einem ausgeprägten Gespür für verzweifelte Momente. Es gelingt der Band, sich nahezu sämtlichen Kategorisierungen zu entziehen, besitzen die Songs zu viel Gefühl für einen klassischen Hardcore-Bolzen und wiederum zu viel Wucht für ein Screamo- oder Post-Hardcore-Album. Sollte sich eine Tendenz manifestieren, zieht das Quintett kurzerhand das Tempo an („On That Bird In The Cage“, „No Roses, No Skies“) oder reduziert den Druck („Hard Bark On The Family Tree“). Des Weiteren verfügt „Songs To Scream At The Sun“ über eine dezente Vertracktheit, die über jede Vermutung, dieses Werk sei etwas für den leichten Hörgenuss, erhaben ist.

In Anbetracht dieser Tatsachen macht der vorliegende Longplayer – wenn man ihn derart bezeichnen darf – wenig Spaß, strahlt er ausgesprochen wenig Friede, Freude und Eierkuchen aus. Vielmehr ähnelt er einem unruhigen, vor Energie strotzenden, wilden Tier, das jede Menge Beute in Form von positiv überraschten Hörern machen wird. In der Kürze liegt eben die Würze.

09.09.2008 Jack