Tonträger

Tracklist

1. Right Now
2. Break Some Off
3. Got The Life
4. Here To Stay
5. Falling Away From Me
6. Blind
7. Shoots & Ladders
8. One
9. Freak On A Leash
10. A.D.I.D.A.S.
11. Dead Bodies Everywhere
12. Did My Time
13. Another Brick In The Wall
14. Faget
15. Somebody Someone
16. Y'all Want A Single

KORN

Live At Montreux (DVD)

VÖ: 06.06.2008
Label: Edel Records
Web:
http://www.korn.com

Schlecht gelaunte Menschen würden sich jetzt über den Pressetext her machen und ihn förmlich in der Luft zerreißen. Der erste Satz „Korn starteten in den frühen Neunzigern von Kalifornien aus und avancierten innerhalb kürzester Zeit zu einer der weltweit erfolgreichsten Metal-Acts ihrer Generation“ ist noch einwandfrei. Aber danach spricht die Stimme einer verzweifelten Plattenfirma, die gern die alten Tage der Band hervorkramen möchte, um den eingefädelten Deal nicht schon wieder mit einem negativen Deckungsbeitrag zu beenden. Die Auftritte in den größten Hallen der Welt sowie Albumverkäufe in Millionenhöhe sind schon fast zehn Jahre her. Spätestens mit „Issues“ überschritt man den Zenit und musste sich damals aufkommenden Bands wie Linkin Park geschlagen geben.

2004, kurz vor dem Ausstieg von Gitarrist Brian Welch, durfte die Truppe um Kleingeist Jonathan Davis noch mal einen Gig im berühmten Stravinski Auditorium hinlegen. Für Korn eine Ehre, für das Auditorium ein rabenschwarzer Tag. Einzig Sänger Davis scheint sich zu bewegen während der Rest dem jahrelangen Drogenkonsum Tribut zollen muss.

Dem Publikum scheint es egal zu sein, da selten derartige Bands die Schweiz besuchen und den Putz von den Wänden spielen. Mit „Freak On A Leash“, „Here To Stay“, „Got The Life“ und  „Blind“ lassen die Jungs auch keinen Hit der Vergangenheit aus.  Allerdings werden auch Schandtaten wie „Y´all Want A Single“ oder „Another Brick In The Wall“ zum Besten gegeben.

Eine Aufzeichnung eines Konzerts aus dem Jahr 2000 wäre eine echte Bereicherung geworden. Denn damals befand sich die Band auf dem Höhepunkt ihrer Karriere und ein Korn-Konzert war noch ein echtes Erlebnis und kein Standard.

„Live At Montreux 2004“ bietet 75 Minuten durchschnittlichen Sound mit einer damals höchstens noch durchschnittlichen Band. Extras wie Interviews oder sonstige Gimmicks fehlen gänzlich, so dass der Fan sich voll und ganz den 18 Songs widmen kann. Wer Geld über hat, dem sei die DVD „The Battle In Mexico“ von Rage Against The Machine an Herz gelegt. Hier gibt es alles, was der Pressetext der Korn-DVD verspricht.

04.06.2008 Tim