Tonträger

Tracklist

1. I'm So Sick
2. Fully Alive
3. Perfect
4. Cassie
5. Sorrow
6. I'm Sorry
7. All Around Me
8. Red Sam
9. There For You
10. Breathe Today
11. So I Thought
12. Fully Alive Acoustic
13. All Around Me Acoustic 

FLYLEAF

Flyleaf

VÖ: 22.01.2008
Label: A & M Records
Web: www.flyleaf.dehttp://www.falloutboy.de/

 

Heute ist Kinotag. Mit ordentlich Popcorn, einem Litereimer Cola und einem amerikanischen Teen Horror Streifen. Den Soundtrack liefern Flyleaf.

Eine nicht ganz zufällig wirkende Zusammensetzung aus US-High-School-Stereotypen, vom hübschen Sportler bis zum Emokid, eiert irgendwo zwischen Creed, The Used, Staind, Evanescence, Avril Lavigne und noch weitaus Schlimmerem herum. Dass dabei sowohl Produktion als auch Songwriting angemessen und konsensfähig sind, dürfte klar sein. Dass nahezu nichts davon länger als einen Wimpernschlag nachhallt, ebenfalls. Einzig die Gesangsproduktion um die weibliche Stimme lässt einen hin und wieder aufschrecken. Mit
aller Macht wurde versucht, das ansonsten nahezu gänzlich austauschbare Klangbild durch besonders exaltierte Linien aufzubrechen. Klappt dann auch, macht die Sache aber im Grunde noch schlimmer, weil es so kalkuliert daher kommt. In den Chorusparts wird
dann aber schnell wieder auf vielstimmigen Pathos gesetzt – schließlich muss der Kram ja „funktionieren".

Eine austauschbare Besetzung, eine vorhersehbare, möglichst flache Handlung, ein paar offensichtliche, kleine Geheimnisse, viel Effekt, einige, nicht zu fiese Schocker und ein Ende, dass alles offen lässt für eine Fortsetzung – die in Angriff genommen wird, wenn, ja wenn die
Kasse stimmt. Dieses Album klingt nicht nur nach Teen Horror, es wurde mit den gleichen Zutaten zusammengebraten. Gruselig.

19.03.2008 Tobi